315

2016

Bohrer

Bequeme Bohrer für die Erde

Mit einem Erdlochbohrer lassen sich schnell und einfach benötigte Löcher im heimischen Garten buddeln. Niemand muss sich mehr mit Spaten und Schaufel abmühen. Waren diese Löcher doch immer recht grob und ungenau. Durch den Bohrer sind sie präzise und absolut gleichmäßig. Wer zum Beispiel einen Zaun bauen möchte, ist auf eine spezielle Tiefe und breite angewiesen. Wie soll er diese ohne einen entsprechenden Bohrer anfertigen? Der Zaun soll schließlich gerade und perfekt gestaltet werden. Bei der Auswahl des passenden Modells haben Kunden eine große Auswahl zu erwarten. Für den Hausgebrauch haben sich handbetriebene Geräte bewährt. Sie sind weniger kostenintensiv wie elektronische oder mit Benzin betriebene Bohrer.Bei einem Handdreher wird mit der reinen Muskelkraft gearbeitet. Aber keine Sorge, niemand muss vorher ins Fitnessstudio gehen und die Hantelbank benutzen. Das Gewinde an der Bohrspitze dreht sich praktisch von selbst in die Erde. Über diese Schnecke, wie sie im Fachhandel heißt, gelangt die Erde aus dem Loch ganz bequem und einfach nach oben. Diese Erdbohrer kosten im Handel nicht viel Geld und haben sich bewährt. Sie bohren nicht nur exakte Löcher, sie lassen sich auch sehr einfach bedienen und sind langlebig. Die schwere Schaufel gehört der Vergangenheit an und niemand hat mehr nach der Arbeit lahme und schlaffe Arme.Für die Arbeit mit dem Erdbohrer sind keine großen Fach- oder Vorkenntnisse notwendig. Selbst ist die Frau, selbst sie ist in der Lage mit diesem Gerät ohne große Kraft die gewünschten Löcher zu machen. Hier reichen mechanische Modelle auf jeden Fall aus. Automatische finden sich eher im gewerblichen Bereich wieder. Arbeitsteilung im Garten macht Spaß und die Arbeit geht schneller von der Hand. Innerhalb kurzer Zeit wird der Zaun stehen und es bleibt viel mehr gemeinsame Zeit übrig.

 

more ...

315

2016

Outdoor

Mit dem Holzspalter Holz perfekt schneiden

Die Winterzeit rückt immer näher und viele Haushalte haben das Glück einen Kamin oder Holzbrennofen zu besitzen. Damit dieser aber immer bestückt werden kann, ist es notwendig rechtzeitig Holz zu lagern. Fertig geschnittenes Brennholz ist teuer. Günstiger wird es, machen kluge Hausherren ihr Holz selbst. Ein Holzspalter Benzin ist dann das ideale Arbeitsgerät. Es schneidet alle Holzarten innerhalb kurzer Zeit auf die gewünschte Länge und spaltet es auf. Alles, was jetzt noch gemacht werden muss, die Scheite an einem sauberen und trockenen Platz zu stapeln. Ab sofort ist immer ausreichend Brennholz vorhanden, dass viel günstiger ist, wie fertig Gekauftes.

Günstig und schnell

Wer zu Hause mit dem Holzspalter Benzin sein Brennholz auf die richtige Länge bringt, spart einiges an Geld. Fertig gekaufte Scheite sind sehr kostenintensiv. Doch wollen viele Nutzer mit ihrem Holzofen die hohen Heizkosten minimieren. So wird es aber eher nichts mit dem Sparen. Doch wer sein Holz selbst macht, der wird richtig sparen können. Natürlich ist die Anschaffung eines entsprechenden Spalters mit Kosten verbunden, doch sind diese schnell ausgeglichen. Das Holz wird als Meterware idealerweise direkt aus dem Wald gekauft. Nach dem Transport in den heimischen Garten beginnt die eigentliche Arbeit. Das Holz wird auf eine passende Länge geschnitten. Den Rest erledigt das Spaltgerät. Saubere und präzise Schnitte sorgen dafür, dass die Scheite immer perfekt in den Ofen passen und sich einfach und schnell stapeln lassen.

Große Auswahl

Der Handel bietet eine große Auswahl an, wenn es um einen Holzspalter Benzin geht. Jeder findet ein passendes Gerät für den gewünschten Gebrauch. Hier spielt natürlich die Menge eine Rolle, die mit dem Spalter jedes Jahr gemacht wird. Wer kein eigenes Gerät kaufen möchte, kann alternativ im Baumarkt eines ausleihen. Hier stehen Nutzer allerdings unter einem gewissen Zeitdruck. Innerhalb der Mietzeit muss alles Holz gemacht werden.

more ...

315

2016

Eichenfass

Eichenfässer in der Wohnung

Der Trend den Garten mit einem Eichenfass zu verschönern geht weiter. Immer mehr schmücken jetzt ihre Wohnung damit. Sie stehen in der Ecke schick präsentiert und mit einem Blumenstock geschmückt. Andere wiederum nutzen kleinere Modelle als Couchtisch. Die Möglichkeiten sind grenzenlos und es gibt ständig neue Einsatzmöglichkeiten. Geschickte Bastler machen sich mit den Fässern selbst Bücherregal oder bauen es als Aufbewahrungsmöglichkeit für Weinflaschen aus. Geht es um den Kauf selbst, haben Interessenten unterschiedliche Möglichkeiten. Zum einen gibt es gebrauchte aber gereinigte Fässer zu kaufen. Wer ein neues Eichenfass haben will, muss bereit sein, unter Umständen viel Geld zahlen zu müssen. Je größer diese Fässer dabei sind, desto teurer werden sie. Hier solle es dem Käufer von Beginn an klar sein, wie groß er sein Fass haben möchte. Vielleicht soll auch mehr wie nur eines die heimische Wohnung schmücken. In unterschiedlichen Größen angeordnet und schön gruppiert sehen sie nicht nur einzigartig aus, sie sind die perfekte Deko. Zu jeder Jahreszeit werden sie entsprechend geschmückt und geben so immer wieder ein neues Bild ab. Einen unvergleichbaren Stil lässt sich dabei besonders mit alten Eichenfässern kreieren. Diese haben jahrelang edlen Weinen oder Schnäpsen als Reifeort gedient. Jetzt erfreuen sie, gereinigt und gesäubert trendbewusste Menschen.Ein gebrauchtes Eichenfass ist immer billiger wie ein komplett neues. Dabei hat es einen ganz unvergleichbaren Look. Einschlüsse im Holz oder Abnutzungsspuren machen jedes Fass zu etwas Einzigartigen. Sie sind auch vergleichsweise dunkler, was sie antik wirken lässt. Hier bekommen Käufer eben ein Fass mit Geschichte. Dies kann ein neu Gekauftes nicht bieten. Diese sind hell in der Farbe und riechen einfach nur „neu“. Als Dekoration sind sie natürlich ebenfalls immer geeignet.

more ...